Forschungsdesiderat “Pädagogische Hochschulen in Niedersachsen” oder der Blick über den Tellerrand

Für Niedersachsen ist zu konstatieren: Eine moderne wissenschaftliche Betrachtung der nach dem 2. Weltkrieg gegründeten pädagogischen Hochschulen, ist bisher ein Forschungsdesiderat. Dabei verspricht der Blick auf diese Bildungseinrichtung wichtige Erkenntnisse: Welchen politischen Hintergrund hatten die damaligen Hochschuldozenten? Welche Biographie hatten die ersten Studenten? Wie verliefen die ersten Auslandskontakte, v.a. mit den noch einige Jahre zuvor verfeindeten Nationen? Wie sah das Studium im Vergleich zu heute aus?

Umso interessanter ist es, auch einen Blick über den Tellerrand bzw. die Landesgrenzen Niedersachsens zu werfen: Die noch recht junge Universität Koblenz-Landau (gegründet 1990) hat wie viele der in den 1960er und 1970er Jahren gegründeten Universitäten eine Vorgeschichte: Bereits nach dem 2. Weltkrieg entstanden in Rheinland-Pfalz Pädagogische Akademien bzw. Hochschulen.

Die 2015 erschienene Festschrift Universität im Aufbruch. Festschrift zum Gründungsjubiläum der Universität Koblenz-Landau, hg. von Roman Heiligenthal und Ulrich Andreas Wien unter Mitarbeit von Martin Armgart, Lothar Bluhm und Heidemarie Komor, Ubstadt-Weiher 2015 behandelt in Kapitel 1 (S. 16-29) in sieben Abschnitten auch die Geschichte der Vorgängereinrichtungen.

  • Die Standorte der Universität
  • Lehrerbildung in früheren Jahrhunderten
  • Neustart 1945/47: Konzeption der gemeinsamen Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz
  • Praktische Umsetzung: Das landesweite Netz Pädagogischer Akademien, Konfessionalisierung und Umzug in größere Städte
  • Gantenberg, Rothländer, Schröder – Mütter der Pädagogischen Akademien
  • Weichenstellung zu Wissenschaft und Selbstverwaltung: Pädagogische Hochschulen der 1960er Jahre
  • Entkonfessionalisierung und Konzentration auf wenige Standorte: Erziehungswissenschaftliche Hochschule Rheinland-Pfalz 1969-1990

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.