Welche Ausgaben hatten Studenten in den Jahren 1952/53?

(Ein Beitrag von Adolf Meyer)

Bei der Bearbeitung von Erinnerungen an die Studienzeit Anfang der fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts tauchte wiederholt die Frage auf, mit welchen Beträgen ein Student da­mals monatlich rechnen musste. Nach Befragungen hatten die meisten Studierenden damals durchschnittlich etwa 100 DM zur Verfügung, entweder durch Zuwendungen vom Elternhaus oder aus der schon vorhergehenden Berufstätigkeit. Es stellte sich aber auch heraus, dass einige kaum genug Geld für das tägliche Brot hatten.
Weiterlesen

Musische Freizeit auf dem Ludwigstein, 29.9.-11.10.1952 Tagesprogramme

Burg Ludwigstein (Foto: unbekannt)

(Ein Beitrag von Adolf Meyer)

Rekonstruktion nach den Notizen aus meinem privaten Taschenkalender. Abgesehen von dem feststehenden Vormittags­programm mit der Arbeit in einzelnen musischen Gruppen, dürfte die Gestaltung der Nachmittage recht unterschiedlich gewesen sein. Die zahlreichen Exkursionen und Wanderungen durch die Umgebung erklären sich insofern aus dem Wahlfach „Erdkunde“ des Schreibers. Weiterlesen

Lesesaal der Bibliothek

Lesesaal der Bibliothek, März 1954 (Foto: Adolf Meyer)

(Ein Beitrag von Georg Rückriem und Thorsten Unger)

Im Gegensatz zur heutigen Universität Osnabrück, die in der Hauptsache ihren Verwaltungssitz im Schloss hat, sich mit den Fachbereichen aber auf die ganze Stadt verteilt, war die Adolf-Reichwein-Hochschule komplett im Schloss untergebracht. Das galt u.a. auch für die Bibliothek der PH, deren Buchbestand später in der heutigen Universitätsbibliothek aufgegangen ist. Das Foto zeigt die Bibliothek (mit noch ziemlich leeren Regalen) an einem frühen Nachmittag im März 1954 (Foto: Adolf Meyer). Weiterlesen

Wochen-Stundenplan aus dem Sommersemester 1953

Wie sah der Stundenplan eines Lehramtsstudierenden im Jahr 1953 aus? Einen Eindruck gibt der Wochen-Stundenplan von Brigitte Schön, geb. Marx aus dem Sommersemester 1953. Auf den ersten Blick vor allem auffallend: Der Unterricht fand auch am Sa. statt. Beachtenswert im Hinblick auf das Thema erscheint auch die Veranstaltung „Geschichte der Großmächte 1918-1939“. Weiterlesen